Theaterensemble Radiks zu Gast an unserer Schule

„Fake oder War doch nur Spaß"

Theaterensemble Radiks zu Gast in unserer Schule

Am 04.03. war es endlich soweit. Nach vielen organisatorischen Schritten und Maßnahmen spielte das Theaterensemble Radiks das Stück „Fake oder War doch nur Spaß“ von Karl Koch in unserer Aula auf den Brettern (in unserem Fall Podesten) die die Welt bedeuten. Das präventive Theaterstück für Jugendliche bearbeitete die Themen Cyber-Mobbing und Medienkompetenz und wurde unseren Klassen 7 bis 10 dargeboten. Das komplex entworfene, sechzig minütige Stück wurde von unseren teilnehmenden Schülern und Schülerinnen in großer Konzentration und Teilnahme rezipiert. Im Anschluss an die Aufführung standen die professionellen Schauspieler Estelle Klein und Michael Sumper für Fragen zum Thema zur Verfügung. In der dafür eingeplanten halben Stunde wurde diese Möglichkeit seitens unserer Schülerinnen und Schüler selbständig und ausgiebig genutzt. Das Angebot wurde durchgehen positiv und als Bereicherung des Unterrichtsangebots wahrgenommen. Dies zeigte sich auch in den Einträgen im Gästebuch der Theaterleute. Allen Förderern und Unterstützern des Vorhabens sei an dieser Stelle gedankt. (Mathias Scholz)


Artikel der Bremervörder Zeitung vom 09. März 2020

schultheater