Wir sagen “Tschüss!”

Am letzten Schultag traf sich das Oereler Kollegium unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, um sich von einigen Kolleginnen und Kollegen zu verabschieden und das Schuljahr zu beenden. Herr Richter warf als kommissarischer Schulleiter in seiner Rede einen Blick auf das vergangene Schuljahr und betonte, wie gut wir als Schule die Coronazeit mit allen organisatorischen Herausforderungen gemeistert haben. Ein besonderer Dank galt dabei dem Schulleitungsteam, das gemeinsam alle Hürden gemeistert hat. Frau Wegner und Frau Frau Jahn bedankten sich als Personalrat ebenfalls bei dem kommissarischen Schulleitungsteam, das zum Wohle der gesamten Schule gearbeitet und durch gute Planung und Stimmung das Kollegium durch die Zeit geleitet hat. Viele Dankesreden und Verabschiedungen folgten. Die Abordnungen vom Gymnasium wurden mit dem obligatorischen selbstgemachten Oereler Honig verabschiedet. Die Arbeit der FSJlerin Mira Engelke wurde von Herrn Richter und Frau Tretzmüller gewürdigt: "Es gibt nur positives über deinen Einsatz zu berichten, mir fällt nichts negatives ein!", so Heike Tretzmüller. Wir wünschen Mira alles Gute für ihr Studium und hoffen, sie in der Schule wiederzusehen! Frau Dörrie wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und Herr Falkner, der an eine Schule in Wolfsburg geht. Herr Richter berichtete in seiner Rede, wie Frau Dörrie in Oerel als Lehrerin startete und betonte, wie wichtig ihr der gute Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern war. Ihre herzliche Art werden uns fehlen. Anschließend bedankte sich Frau Dörrie in ihrer Rede ausführlich beim Kollegium. Es gab an diesem Nachmittag viele Dankesworte, Geschenke und Wertschätzung von allen Seiten!